Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Freiwilliger Nutzungstausch

Der Freiwillige Nutzungstausch ist eine neue Initiative zur Verbesserung der Bewirtschaftungsverhältnisse und zur Sicherung eines nachhaltig leistungsfähigen Naturhaushaltes. Er ist ein einfaches, schnelles und kostengünstiges Verfahren, um auf der Basis von Pachtverträgen den Tausch von Wirtschaftsflächen unter den Landwirten zu ermöglichen. Im Gegensatz zur klassischen Bodenordnung bleibt das Eigentum an den Grundstücken unverändert.

Gefördert werden können

  • Leistungen für eine langfristige Pachtbindung (Pachtprämie) zum Zwecke der Erhaltung der Kulturlandschaft und zur standortangepassten Landbewirtschaftung,
  • landschaftspflegerische und kleine investive Maßnahmen, sofern diese zur Realisierung des freiwilligen Nutzungstausches notwendig sind.

 

Der Freiwillige Nutzungstausch kann nur gefördert werden, wenn

  • sich die Bewirtschaftungsstrukturen verbessern,
  • den Erfordernissen des Umwelt- und Naturschutzes Rechnung getragen und
  • damit die Entwicklung zu einem nachhaltig leistungsfähigen Naturhaushalt unterstützt wird.

 

Die positiven agrarstrukturellen Effekte des Freiwilligen Nutzungstausches beschreibt ein Bewirtschaftungskonzept, auf das sich die Landwirte einigen. Maßnahmen, die primär der Sicherung eines nachhaltig leistungsfähigen Naturhaushaltes dienen, werden in einem Pflegekonzept dargestellt.

 

Auf der Grundlage des Bewirtschaftungs- oder des Pflegekonzeptes werden langfristige Pachtverträge geschlossen, deren Dauer mindestens 10 Jahre betragen muss.

 

Auskunft erteilt:


Ansprechpartner
Konstantin Plümer
05231/71 - 3308
Eine E-Mail an Konstantin Plümer senden

Zur Navigation