Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Startseite > Aufgaben > Beihilfen > Beihilferecht > Rehabilitationsmaßnahmen

Rehabilitationsmaßnahmen

Seit dem 01.01.2007 werden in der Beihilfeverordnung NRW (BVO) vier verschiedene Kur- und Reha-Maßnahmen unterschieden. Es ergeben sich nicht nur in der Qualität der Maßnahmen, sondern auch in dem Genehmigungsverfahren und nicht zuletzt auch in dem Erstattungsanspruch unterschiedliche Ausrichtungen. Die Rechtsgrundlagen finden sich in den Paragrafen 6, 6a und 7 BVO und den dazugehörigen Verwaltungsvorschriften. Die sogenannte Anschlussheilbehandlung, also eine Rehabilitationsmaßnahme im Anschluss an eine schwere Krankenhausbehandlung kann sowohl als ambulante als auch als stationäre Rehabilitationsmaßnahme durchgeführt werden. Bitte achten Sie auf die Hinweise in den entsprechenden Merkblättern. Die folgenden Informationen sind von der Bezirksregierung Köln erstellt worden.

Ambulante Kuren

ambulante Rehabilitationsmaßnahmen

stationäre Rehabilitationsmaßnahmen

Mutter-Vater-Kind-Kuren

Zur Navigation