Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Krisenstab

Ein Krisenstab kann erforderlich werden, wenn aufgrund eines bereits eingetretenen oder sich anbahnenden besonderen Ereignisses, ein über das normale Maß hinaus gehender hoher Koordinierungs- oder Entscheidungsbedarf nötig wird.

Bei der Bezirksregierung werden die administrativ-organisatorischen sowie die operativ-taktischen Aufgabenbereiche in einem Krisenstab gebündelt. Es wird keine Einsatzleitung sondern eine operativ-taktische Einsatzunterstützung als Modul des Krisenstabes gebildet.

Die erforderlichen Dezernate des Hauses arbeiten im Krisenstab unter einheitlicher Leitung zusammen. Das verkürzt Informations- und Entscheidungsprozesse.

Das Fachpersonal des Dezernats 22 übernimmt den Aufgabenbereich Einsatzunterstützung des Krisenstabes. Sie koordinieren die taktisch-operativen Maßnahmen, während sich der übrige Teil des Krisenstabes mit der Koordination der Verwaltungsmaßnahmen beschäftigt.

Das Dezernat 22 ist außerdem für die Organisation, Ausstattung und Ausbildung des Krisenstabes verantwortlich.

Die Koordinierungsgruppe (KGS) ist der Geschäftsführende Teil des Krisenstabes. Die KGS ist gegliedert in die Bereiche Innerer Dienst und Lage/Dokumentation. Der innere Dienst stellt die Arbeitsfähigkeit des Krisenstabes sicher. Der Bereich Lage/Dokumentation ist für die Dokumentation und Darstellung der Lage im Krisenstab sowie die gerichtsfeste Dokumentation aller getroffenen Entscheidungen und veranlassten Maßnahmen zuständig.

Das Personal des Krisenstabes wird aus den Beschäftigten der Bezirksregierung rekrutiert und durch das Dezernat 22 für die verschiedenen Positionen geschult.

 

Auskunft erteilt:


Krisenstab
Fred Nitschke
05231/71-2220
Eine E-Mail an Fred Nitschke senden

Zur Navigation