Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Förderung der Dorfentwicklung 2014-2020

Erscheinungsbild und infrastrukturelle Ausstattung der Dörfer sind wichtige Faktoren für die Lebensqualität im ländlichen Raum. Wirtschaftliche, demografische und soziokulturelle Veränderungen stellen den ländlichen Raum vor große Herausforderungen. Professionell gesteuerte Dorfentwicklungsprozesse beteiligen die Bürgerinnen und Bürger und tragen dazu bei, die eigenständige, historisch gewachsene Identität der Dörfer lebendig zu halten.

 

Förderung der Dorfentwicklung

Im Mittelpunkt der Förderung stehen die Aufwertung der Infrastruktur und die Erhöhung der Wohn- und Arbeitsqualität: Erhalt der ortsbildprägenden Bausubstanz, dorfgerechte Gestaltung von Dorfstraßen, Dorfplätzen und Wegen, Begrünungen im öffentlichen Bereich, Sicherung und Weiterentwicklung dorfgemäßer Gemeinschaftseinrichtungen sowie die Umnutzung ehemals land- und forstwirtschaftlich genutzter Gebäude. Auch die Verbesserung der Infrastruktur für den ländlichen Fremdenverkehr spielt eine wichtige Rolle.

Konzeptionelle Grundlagen für einen professionell gesteuerten Entwicklungsprozess können „Dorfinnenentwicklungskonzepte“ (DIEK) oder „Integrierte kommunale Entwicklungskonzepte“ (IKEK) sein.

 

Die Förderung ist in der Richtlinie zur integrierten ländlichen Entwicklung zusammengefasst und umfasst mehrere Bereiche:

 

 

Hier finden Sie die Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung einer integrierten ländlichen Entwicklung.

 

Hier finden Sie den Vortrag der Informationsveranstaltung "Integrierte ländliche Entwicklung" am 9. März 2016 in der Bezirksregierung Detmold.

 

EU-FlaggeMaßnahmen der Integrierten ländlichen Entwicklung können mit Mitteln der Europäischen Union, der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert werden.

 

Zur Navigation