Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Fluglärmschutz

Landesregierung erlässt Rechtsverordnung über Schallschutz und Bauverbote am Flughafen Paderborn/Lippstadt

 

Am 7. Juni 2007 ist das neue Gesetz zum Schutz gegen Fluglärm (FlugLärmG) in Kraft getreten. Zweck dieses Gesetzes ist es, in der Umgebung von Flugplätzen bauliche Nutzungsbeschränkungen und baulichen Schallschutz zum Schutz der Allgemeinheit und der Nachbarschaft vor Gefahren, erheblichen Nachteilen und erheblichen Belästigungen durch Fluglärm sicher zu stellen (§ 1 FluglSchG).

Nach entsprechenden Regelungen für die Flughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn, Münster/Osnabrück und Dortmund hat die Landesregierung nun auch für den Flughafen Paderborn/Lippstadt in einer Rechtsverordnung einen Lärmschutzbereich festgelegt.

Durch die Novellierung des Fluglärmgesetzes wird am Flughafen Paderborn/Lippstadt erstmalig eine Nachtschutzzone ausgewiesen.

Der Lärmschutzbereich untergliedert sich in Abhängigkeit von der Lärmbelastung in zwei Tagschutzzonen und eine Nachtschutzzone.

Eigentümer von Gebäuden, die innerhalb der Tag-Schutzzone 1 und der Nacht-Schutzzone liegen, können auf Antrag Erstattungen für vorgenommene bauliche Schallschutzmaßnahmen nach Maßgabe der §§ 9, 10 FluLärmG erhalten.

Die Ansprüche auf passiven Schallschutz entstehen zunächst für die Eigentümer, deren Grundstücke einem Schallpegel von 70 dB(A) tags und 60 dB(A) nachts ausgesetzt sind. Eigentümer von weniger stark betroffenen, aber im Lärmschutzbereich liegenden Grundstücken, erhalten 5 Jahre später einen entsprechenden Anspruch.

Die betroffenen Eigentümer können sich bei der Bezirksregierung Detmold – Dezernat 35 – erkundigen, ob ihr Grundstück in einer Lärmschutzzone liegt und welche Ansprüche geltend gemacht werden können. Dort werden auch die Anträge auf Erstattung von Aufwendungen für bauliche Schallschutzmaßnahmen bearbeitet.

Lärmschutzbereich Flughafen Paderborn / Lippstadt - Karte TIM-online (Fluglärmzonen)

Übersichtskarte Lärmschutzbereich


Gesetz zum Schutz gegen Fluglärm: (FluLärmG)

Erste Verordnung zur Durchführung des Gesetzes zum Schutz gegen Fluglärm: (1. FlugLSV)

Zweite Verordnung zur Durchführung des Gesetzes zum Schutz gegen Fluglärm: (2. FlugLSV)

Verordnung über die Festsetzung des Lärmschutzbereichs für den Verkehrsflughafen Paderborn/Lippstadt: (Fluglärmschutzverordnung Paderborn/Lippstadt - FluLärmPadV)

 

Kontakt:

Bezirksregierung Detmold
Dezernat 35
Leopoldstraße 15
32756 Detmold

 

Auskunft erteilt:


Leitung
Ulrike Nieling
0 52 31 / 71-3502
Eine E-Mail an Ulrike Nieling senden

baufachliche und technische Prüfung
Axel Gotthardt
0 52 31 / 71-3512
Eine E-Mail an Axel Gotthardt senden

Zur Navigation