Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Startseite > Wir über uns > Die Behörde > Organisation > Abteilung 4 > Dezernat 48 > Fördermaßnahmen im Schulbereich > Zuwendungen für die Betreuung von Schülerinnen und Schülern vor und nach dem Unterricht

Zuwendungen für die Betreuung von Schülerinnen und Schülern vor und nach dem Unterricht ("Schule von acht bis eins", "Dreizehn plus", Silentien")

Durch die Zuwendungen soll an den Schulen eine zeitlich verlässliche Betreuung von Kindern und Jugendlichen ermöglicht werden.

Wer wird gefördert:

der jeweilige Schulträger

 

Was wird gefördert:

Gefördert werden Maßnahmen zur Betreuung von Schülerinnen und Schülern

  1.  in Grund- und Förderschulen des Primarbereichs vor und nach dem Unterricht und an unterrichtsfreien Tagen („Schule von acht bis eins“),
  2.  in Grund- und Förderschulen des Primarbereichs nach 13 Uhr („Dreizehn plus“) sowie
  3. Silentien zur individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern zusätzlich zum Klassen- und Kursunterricht in Kleingruppen. Silentien werden an Schulen des Primarbereichs in sozialen Brennpunkten und in vom Land anerkannten Stadtteilen mit besonderem Erneuerungsbedarf in der deutschen Sprache und Mathematik gefördert.

 

Die wichtigsten Zuwendungsvoraussetzungen
für „Schule von acht bis eins“ und „Dreizehn plus“:

  • Teilnahme von mindestens 10 Kindern an Grundschulen,
    mindestens 8 Kinder an Förderschulen
  • Betreuung bei „Schule von acht bis eins“ an allen Unterrichtstagen,
    bei „Dreizehn plus“ an mindestens vier Unterrichtstagen pro Woche in einem festen zeitlichen Rahmen (von 8 Uhr bis mindestens 13 Uhr, bzw. ab 13 Uhr)

 

für Silentien:

  • Teilnahme von mindestens 10 Kindern
  • Mindestens 12 Schulwochen mit mindestens drei Wochenstunden

 

Wie die Konditionen sind:

Zuwendungssummen pro Schuljahr und Betreuungsgruppe: (neu: ab Schuljahr 2009/2010 nur für Personalkosten)

Bemessungsgrundlage ist die Zahl der jeweils tatsächlich anwesenden Schüler/innen. Stichtag für die Bemessungsgrundlage ist der erste Tag nach den Herbstferien im betreffenden Schuljahr.

„Schule von acht bis eins“:

4.000,00 € in der Grundschule
5.000,00 € in der Förderschule

Zweitgruppen können ab 26 zu betreuenden Schülerinnen und Schülern, in Förderschulen ab 16 Kindern gebildet werden.

 

„Dreizehn plus“:

5.000,00 € in der Grundschule
7.500,00 € in Förderschulen (Primarbereich)

 

Zuwendungssumme für Silentien:      750,00 € pro Schuljahr

 

Wo ist der Antrag zu stellen:

bei der Bezirksregierung Detmold, Dezernat 48

 

Wann ist der Antrag zu stellen:

bis zum 31. März eines Jahres nach dem Muster - Förderantrag „Schule von acht bis eins“ nebst Anlage

 

Welche Grundlage:

Rd. Erl. des Ministeriums für Schule und Weiterbildung (MSW) vom 31.07.2008 (BASS 11 – 02 Nr. 9)

 

 

Auskunft erteilt:


Ansprechpartnerin
Angela Gehlen
05231/71-4820
Eine E-Mail an Angela Gehlen senden

Zur Navigation