Bezirksregierung Detmold

Bezirksregierung Detmold LOGO_BRDT_Druck_NRW
Behördenlogo mit Link zur Startseite
Navigation überspringen
Übersicht Organigramm Kontakt Impressum Kontrast A a

Hauptnavigation

Startseite > Wir über uns > Die Behörde > Organisation > Abteilung 5 > Dezernat 51 > Schutzgebiet und Schutzkategorie

Weiterführende Links

Information zu den Schutzkategorien - pdf 67 KB icon_download_14-13

Überblick über die FFH- und Vogelschutzgebiete in OWL - pdf 104 KB icon_download_14-13

Was ist Natura 2000 ?

Informationsangebot der European Commission (in englischer Sprache)



Ihre Ansprechpartnerin:

Brigitte Bremer
Tel. 05231-715186

Europäisches Schutzgebietsnetz und Schutzkategorie

 

Dekorationsbild "Schutzgebiet" © Frank Grawe

Das Land Nordrhein-Westfalen trägt mit insgesamt 515 FFH-Gebieten und 25 Vogelschutzgebieten auf rund 280.000 Hektar zum Aufbau des europäischen Netzes Natura 2000 bei - das sind etwa 8,2 Prozent der Landesfläche. Der Meldestand von 2002 wurde von Europäischen Kommission am 07. Dezember 2004 in den vorläufigen Listen der Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung bestätigt.

In unserem Bezirk wurden rund 65300 Hektar als Natura 2000 Gebiete gemeldet. Das sind circa 10 Prozent der Bezirksfläche. Davon sind 106 FFH-Gebiete (49477 Hektar) und 7 Vogelschutzgebiete (32729 Hektar).
Darunter fallen aufgrund ihrer Naturausstattung herausragende Gebiete wie die Senne, die Egge oder der Teutoburger Wald sowie weitere große Waldgebiete, Fließgewässer und verschiedene Offenlandbiotope, wie die artenreichen und strukturreichen Trockenrasen und Magerrasen.

Im Land Nordrhein-Westfalen erfolgt der Schutz durch die Anpassung bestehender sowie die Aufstellung neuer Landschaftspläne durch die Kreise und kreisfreien Städte.

Dort, wo die Kreise und kreisfreien Städte als Träger der Landschaftsplanung noch keine Landschaftspläne aufgestellt haben, sichern wir die Gebiete durch die Ausweisung von Naturschutzgebieten über Verordnungen.

Anstelle von Schutzgebietsausweisungen können vertragliche Regelungen auf freiwilliger Basis (Vertragsnaturschutz) in Betracht kommen.

Für Projekte oder Pläne ist eine FFH-Verträglichkeitsprüfung durchzuführen, wenn von solchen Vorhaben eine erhebliche Beeinträchtigung eines Natura 2000-Gebietes ausgehen kann.

 

Hier finden Sie einen Überblick über die FFH- und Vogelschutzgebiete in Ostwestfalen-Lippe:

 

 

Ort

Natura 2000-Nummer und Name.

Jeweils mit einem Link unterlegt für weitere Informationen.

Stadt Bielefeld

DE-3917-301 Sparrenburg

DE-4017-301 Östlicher Teutoburger Wald

 

 

Kreis Gütersloh

DE-3915-301 Ruthebach, Laibach, Loddenbach, Nordbruch

DE-3915-302 Barrelpäule

DE-3915-303 Tatenhauser Wald bei Halle

DE-4013-301 Emsaue, Kreise Warendorf und Gütersloh

DE-4017-301 Östlicher Teutoburger Wald

DE-4115-302 Stadtholz in Rheda

DE-4116-401 Vogelschutzgebiet "Rietberger Emsniederung mit Steinhorster Becken"

DE-4117-301 Sennebäche

DE-4117-302 Holter Wald

DE-4118-301 Senne mit Stapelager Senne

DE-4118-401 Vogelschutzgebiet Senne mit Teutoburger Wald

 

 

Kreis Herford

DE-3718-302 Schloss Ulenburg

DE-3817-301 System Else / Werre

DE-3818-301 Salzquellen bei der Loose

DE-3818-302 Wald nördlich Bad Salzuflen

 

 

Kreis Höxter

DE-4020-301 Teiche am Steinheimer Holz

DE-4120-301 Emmeroberlauf und Beberbach

DE-4120-304 Nieheimer Tongruben

DE-4120-305 Buchenwald bei Bellenberg

DE-4121-302 Schwalenberger Wald

DE-4121-303 Kloster Marienmünster

DE-4122-301 Räuschenberg

DE-4219-301 Egge

DE-4219-302 Kiebitzteich

DE-4219-303 Wälder zwischen Iburg und Aschenhütte

DE-4220-301 Satzer Moor

DE-4220-302 Hinnenburger Forst mit Emder Bachtal

DE-4220-303 Wenkenberg

DE-4221-301 Stadtwald Brakel

DE-4221-302 Kalkmagerrasen bei Ottbergen

DE-4221-304 Franzmann-Haus in Brakel-Hembsen

DE-4222-301 Buchenwälder der Weserhänge

DE-4222-302 Grundlose-Taubenborn

DE-4222-303 Bielenberg mit Stollen

DE-4222-304 Rathaus Höxter

DE-4319-305 Stollen Bahnlinie Kassel-Altenbeken

DE-4320-301 Hirschstein

DE-4320-302 Gradberg

DE-4320-303 Kalkmagerrasen bei Willebadessen

DE-4320-305 Nethe

DE-4320-306 Talbach östlich Niesen

DE-4320-307 Quellgebiet Bockskopf

DE-4321-301 Kalkmagerrasen bei Dalhausen

DE-4321-303 Lebersiek südlich Dalhausen

DE-4321-304 Wandelnsberg

DE-4322-303 Hannoversche Klippen

DE-4322-304 Wälder um Beverungen

DE-4419-301 Schwarzbachtal

DE-4419-303 Bleikuhlen und Wäschebachtal

DE-4419-401 Vogelschutzgebiet Egge

DE-4420-301 Hellberg-Schettelberg

DE-4420-302 Asseler Wald

DE-4420-303 Kalkmagerrasen bei Ossendorf

DE-4421-302 Schwiemelkopf

DE-4421-303 Desenberg

DE-4422-306 Samensberg

DE-4520-301 Weldaer Berg und Mittelberg

DE-4520-302 Iberg bei Welda

DE-4521-302 Kalkmagerrasen bei Calenberg und Herlinghausen

 

 

Kreis Lippe

DE-3818-301 Salzquellen bei der Loose

DE-3818-302 Wald nördlich Bad Salzuflen

DE-3819-301 Rotenkopf, Bärenkopf, Habichtsberg und Wihupsberg

DE-3918-301 Hardisser Moor

DE-3919-302 Begatal

DE-4017-301 Östlicher Teutoburger Wald

DE-4018-301 Donoperteich-Hiddeser Bent

DE-4021-301 Emmertal

DE-4021-302 Schildberg

DE-4021-303 Wälder bei Blomberg

DE-4118-301 Senne mit Stapelager Senne

DE-4118-303 Strotheniederung

DE-4118-401 Vogelschutzgebiet Sennestadt mit Teutoburger Wald

DE-4119-301 Externsteine

DE-4119-302 Eggeosthang mit Velmerstot

DE-4119-303 Silberbachtal mit Ziegenberg

DE-4119-305 Hohlsteinhöhle

DE-4119-306 Bielsteinhöhle mit Lukenloch

DE-4120-303 Beller Holz

DE-4120-305 Buchenwald bei Bellenberg

DE-4121-301 Salkenbruch

DE-4121-302 Schwalenberger Wald

DE-4219-301 Egge

 

 

Kreis Minden-Lübbecke

DE-3417-301 Oppenweher Moor

DE-3417-471 Vogelschutzgebiet Oppenweher Moor

DE-3516-301 Stemweder Berg

DE-3516-302 Grabensystem Tiefenriede

DE-3517-301 Schnakenpohl

DE-3517-302 Große Aue

DE-3517-303 Kirche in Rahden

DE-3518-301 Weißes Moor

DE-3518-302 Osterwald

DE-3519-401 Vogelschutzgebiet Weseraue

DE-3618-301 Großes Torfmoor, Altes Moor

DE-3618-302 Mindenerwald

DE-3618-401 Vogelschutzgebiet Bastauniederung

DE-3619-301 Heisterholz

DE-3717-301 Limberg

DE-3718-301 Stollen Oberlübbe, Elfter Kopf

DE-3719-301 Wälder bei Porta Westfalica

DE-3719-302 Unternammerholz

DE-3817-301 System Else / Werre

DE-3819-302 Auf dem Bockshorn

 

 

Kreis Paderborn

DE-4116-401 Vogelschutzgebiet Rietberger Emsniederung mit Steinhorster Becken

DE-4117-301 Sennebäche

DE-4118-301 Senne mit Stapelager Senne

DE-4118-401 Vogelschutzgebiet Senne mit Teutoburger Wald

DE-4216-302 Scheelenteich

DE-4218-301 Tallewiesen

DE-4218-302 Langenbergteich

DE-4219-301 Egge

DE-4219-304 Stollen am großen Viadukt westlich Altenbeken

DE-4317-302 Rabbruch und Osternheuland

DE-4317-303 Heder mit Thüler Moorkomplex

DE-4318-301 Ziegenberg

DE-4319-301 Eselsbett und Schwarzes Bruch

DE-4319-302 Sauerbachtal Bülheim

DE-4319-304 Kalkfelsen bei Grundsteinheim

DE-4415-401 Vogelschutzgebiet Hellwegbörde

DE-4416-302 Eringerfelder Wald und Prövenholz

DE-4417-301 Tuffstein bei Büren

DE-4417-302 Wälder bei Büren

DE-4417-303 Afte

DE-4419-301 Schwarzbachtal

DE-4419-303 Bleikuhlen Wäschebachtal

DE-4419-304 Marschallshagen und Nonnenholz

DE-4419-401 Vogelschutzgebiet Egge

DE-4517-301 Wälder und Quellen des Almetals

DE-4517-303 Leiberger Wald

DE-4518-305 Bradelar, Stadtwald Marsberg und Fürstenberger Wald

 

Bild: © Frank Grawe, Höxter
3-2015 / Karla

Zur Navigation